„Figures in Air“ Performance-Abend als Teil des Project Space Festival Berlin

Beteiligte Künstler:
Ayşe Orhon, Burak Tamer, Ceren Oykut, FezayaFirar

Ayse Orhon mit Burak Tamer
Performance 19:00

Ceren Oykut mit FezayaFirar
Live Drawing 19:30

Burak Tamer mit FezayaFirar
Improvisation 20:30

am 2. August 2018 [at] Apartment Project Berlin.

Der Performerin und Choreographin Ayşe Orhon kollaboriert mit dem Musiker und Tontechniker Burak Tamer für eine Performance, die den heutigen Körper als Geographie betrachtet. Dafür durchforsten sie das Gebiet der menschlichen Klänge, immer in Bezug auf Bewegung und Sprachverarbeitung.

Ceren Oykut erweitert die Aktion um Zeichnungen mit Licht und Schatten. Ihre künstlerische Praxis kommt als Live Drawing auf die Bühne, gemeinsam mit dem experimentellen, elektronischen Duo FezayaFirar’s – als ungeschnittene, improvisierte Performance.

Burak Tamer ist auch Mitglied der Istanbuler Avant-Rock-Band Replikas und wird dann erstmalig gemeinsam mit FezayaFirar Klänge in den Raum fädeln.

Der Abend nennt sich „Figures in Air“ nach einem Buch von Micah Silver über den Einfluss von Klang auf das menschliche Verhalten und den sozialen Raum. Zeichnung, menschliche Stimme, Sound und Bewegung treffen im Ausstellungsraum aufeinander durch die Kollaboration der verschiedenen Künstler*innen.

weitere Informationen: http://www.projectspacefestival-berlin.com/