Condition Room

Condition Room

Nachdem wir den komplizierten Kontext der heutigen Türkei hinter uns gelassen haben, beobachten wir, wie sich unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen in Berlin immerwährend überschneiden und wechselseitig beeinflussen. Wir inspirieren uns gegenseitig mit unseren Geschichten, die schwingen und nachhallen. Wir widersetzen uns dem Vergessen, während wir gleichzeitig bewusst danach streben. Wir verharren in unseren eigenen Erinnerungen und beanspruchen unsere eigenen Worte, um unsere eigenen Geschichten zu schreiben. Die räumliche Struktur von Condition Room bildet nicht nur den Hintergrund für die Inszenierung der Kunstwerke, sondern sie dient auch als Nest, Kokon, Haus oder Grotte, in der wir uns schützen, pflegen, verjüngen und selbst produzieren. Das in der Ausstellung verwendete Gerüst spiegelt das Gefühl der konstruktiven Zeitlichkeit wider, das den Prozess der Anpassung an die Stadt Berlin charakterisiert. Ausfahrbare Volumen aus rechteckigen Prismen schaffen einen Raum für die Podiumsdiskussionen.

Berk Asal, Onur Ceritoğlu, Ece Gökalp, Melih Sarıgöl, Özlem Sarıyıldız, Sümer Sayın, Ceren Oykut,
His TV-Emre Birişmen, Selda Asal, Devrim CK, Gözde Güngör, Merey Şenocak, Seçil Yersel
Kanal82- Nino Klingler, Zeynep Tuna

11.09.2019
@ 18:30 / Vernissage
@ 20:00 / Performance „Black On“ Ceren Oykut & Melih Sarıgöl

16.09.2019
@ 19:00 / Apartment Project 20. Geburtstagsparty

28.09.2019
@18:30 / Konzert: Devrim CK

15.10.2019
@ 18:00 / Podiumsdiskussion: ‚persistency through impermanence‘
Mod: Adnan Yıldız, Teilnehmerinnen: Selda Asal, Özlem Sarıyıldız, Sümer Sayın

19.10.2019
@18:30 / Finissage / Party

Das Projekt „Condition Room“ wird unterstützt von:



Ort:


Projektkategorie:
,