Apartment Project Berlin @ NO (B)ORDERS, C/O KUNSTPUNKT

Apartment Project Berlin @ NO (B)ORDERS, C/O KUNSTPUNKT

NO (B)ORDERS
Ein Ausstellungsprojekt des Netzwerkes freier Berliner Projekträume und –initiativen e.V.

C/O KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstr. 6, 10115 Berlin-Mitte
Eröffnung: Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 27. April bis 13. Mai 2018
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 14:00 bis 19:00

Der Titel der Ausstellung „NO (B)ORDERS“ ist als aktueller politischer Ausruf zu verstehen, der direkt aus der Projektraumszene kommt. Er steht für einen offenen Blick in die Welt, die künstlerische Rückeroberung des Stadtraumes sowie den Erhalt von Unabhängigkeit und Diversität von Projekträumen und -initiativen. Für die Ausstellung wurden über einen Open Call vier international agierende Projekträume und –initiativen ausgewählt, deren künstlerische Arbeiten sich gegen Abgrenzung, Repression und geistige Enge positionieren und stattdessen Wege der Kommunikation und Freiheit aufzeigen. Die gemeinsame Präsentation ermöglicht nicht nur eine Begegnung verschiedener Ausdrucks- und Reflexionsformen, sondern bietet auch Raum für spontane künstlerische Aktionen und weiterführende Diskussionen. So finden während der Ausstellungszeit vom 27. April bis zum 13. Mai 2018 mehrere Performances, Artist Talks, ein Videoscreening und eine Paneldiskussion mit den beteiligten Künstler*innen statt.

BETEILIGTE KÜNSTLER*INNEN / PROJEKTRÄUME ODER KOLLEKTIVE

mp43 – projektraum für das periphere: Carola Rümper /„stamp alive“
Apartment Project: Sis Kollektiv / „His TV”
Artist Group Janzen/Sági/Torma: „All over the map“
iCollective: Stine Eriksen / „Choreography #2“

BEGLEITPROGRAMM:

Freitag, 27. April 2018, um 19 Uhr
Performance // Janzen/Sági/Torma:
Live Zeichen-Performance „All Over the Map“ – die Sprengkraft des kollaborativen Zeichnens

Samstag, 28. April 2018, um 19 Uhr
Performance // „His TV“ // Sis Kollektiv // Apartment Project:
„Black on Black“ mit Ceren Oykut & Fezaya Firar

Sonntag, 29. April 2018, um 15 Uhr
Künstlergespräch // „Choreography # 2” // iCollective:
Diskussion und Reflexion über das preisgekrönte Video „Choreography # 2”

Sonntag, 29. April 2018, um 17 Uhr
Künstlergespräch // „stamp alive“ // Carola Rümper:
„stamp alive“ – Internationales Kunstprojekt mit Künstler*innen aus Namibia und Deutschland

Freitag, 4. Mai 2018, um 19Uhr
Performance // „His TV“ // Sis Kollektiv // Apartment Project:
„Post Truth Spa Center -seance01“ mit Safak Catalbas und Ece Gökalp

Freitag, 4. Mai 2018, um 20 Uhr
Paneldiskussion // „His TV“ // Sis Kollektiv // Apartment Project:
„If you stucked on the runway?” mit Selda Asal, Julia Lazarus, Mehtap Baydu, Ezgi Kilicaslan, Özlem Sariyildiz
Moderator: Erden Kosova (Kunstkritiker aus Istanbul)

Freitag, 11. Mai 2018, um 19:00 Uhr
Performance // Janzen/Sági/Torma:
Live Zeichen-Performance „All Over the Map“, die Sprengkraft des kollaborativen Zeichnens

Samstag, 12. Mai 2018, um 19 Uhr
Videoscreening // „His TV“ // Sis Kollektiv // Apartment Project:
Videoinstallation „After Nature“ von Julia Lazarus. Im Anschluss: Diskussion zu ihrem in Istanbul entstandenen Film über die Aktivistengruppe von Kuzey Ormanlari Savunmasi (Northern Forest Defense).

Sprache: dt. / en.

FÜHRUNGEN:
Samstag, 28. April 2018, um 14:00 Uhr (de.)
Samstag, 28. April 2018, um 16:00 Uhr (en.)
Sonntag, 29. April 2018 um 14 Uhr (de.)

Freier Eintritt und barrierefreier Zugang zu allen Veranstaltungen!

ADRESSE:
C/O KUNSTPUNKT BERLIN
Schlegelstr. 6
10115 Berlin-Mitte

WEITERE INFORMATIONEN:
www.projektraeume-berlin.net
www.projektraeume-berlin.net/no-b-orders
www.facebook.com/projektraeumeberlin/

Das Organisationsteam „NO (B)ORDERS“
Sandy Becker (Raum für drastische Maßnahmen), Susann Kramer (Kunstverein Neukölln e.V.), Oliver Möst (Axel Obiger), Isolde Nagel (A TRANS), Thomas Maximilian Stuck (G.A.S-station), Bettina Weiß (SCOTTY e.V.), Jole Wilcke (UNWETTER)

Mit freundlicher Unterstützung von Heinz-Günther Herpel, Galerie KUNSTPUNKT BERLIN und der Senatsverwaltungs für Kultur und Europa