SIS In the blink of a bird @ nGbK Berlin

Ausstellung: 27. April – 2. Juni 2019

Das Projekt »In the Blink of A Bird« wurde vom Künstler_innenkollektiv Sis* initiiert. In kollektiven Produktionsprozessen werden die Themen Meinungsfreiheit, Bürokratie und Einwanderung verhandelt. In der Türkei sind derzeit vor allem Print- und Rundfunkmedien verstärkt Regularien ausgesetzt, die die Redefreiheit einschränken. Deshalb wählen die Künstler_innen der Ausstellung ebenfalls Techniken aus den Bereichen Druck und Video für ihre Arbeit – auch um das subversive Potenzial dieser Medien aufzuzeigen.

Im Mai 2017 wurde die erste Ausgabe von »In the Blink of A Bird« im Depo in Istanbul gezeigt. Teil der Installation waren die Formate »Incoming Papers« (Druckerzeugnisse) und »HisTV« (Videoarbeiten). Sie bilden nun auch in der nGbK die Pole, zwischen denen sich die Ausstellung entfaltet. Außerdem gibt es Erweiterungen durch Inhalte, die in den vergangenen zwei Jahren zusammengetragen wurden. In dieser Zeit sind viele Menschen aus der Türkei nach Europa und hauptsächlich nach Berlin gezogen. Deshalb wird auch der Moment des ›Umzugs‹ konzeptuell in der Ausstellung mitgedacht.
Neue Module, die für die nGbK entwickelt wurden, sind eine Wandzeitung und eine Druckerpresse sowie die »Bureaucratic Application Anxiety Consultation Agency« [Beratungsagentur für bürokratische Antragstellung und Angstzustände]. Für diese fiktive Agentur, die Neuankömmlingen Hilfe bei Problemen im Bürokratiedschungel anbietet, entwickelte Sis eine neue Performance, die während der Ausstellung zweimal aufgeführt wird.

* Sis ist ein Kollektiv von Künstler_innen aus der Türkei, das sich 2016 während eines Aufenthalts im Projektraum Apartment Project in Berlin gegründet hat. Die zunehmende Unterdrückung der Meinungsfreiheit in der Türkei zwang sie, mit indirekten Formen der Meinungsäußerung zu arbeiten. Seitdem erforscht Sis das kollektive Produzieren. Dabei kommen bei den großen Treffen des Kollektivs jeweils neue Mitglieder hinzu, während einige wieder in den Hintergrund treten.

Sis Collective und Kollaborateur_innen:

Selda Asal, Özgür Atlagan, Birgit Auf der Lauer & Caspar Pauli, Fatma Belkıs, Berk Asal, Emre Birişmen, Savaş Boyraz, Şafak Çatalbaş, Onur Ceritoğlu, Ece Gökalp, Yasemin Nur, Gümüş Özdeş, Ceren Oykut, Melih Sarıgöl, Özlem Sarıyıldız, Sandra Schäfer, Nihan Somay, Gökçe Süvari, Berkay Tuncay, Merve Ünsal, Seçil Yersel & Özge Açıkkol
TheFirstPaperWorkers: Evrim Kavcar, Güneş Terkol
TheSecondPaperWorkers: Şahika Aslantürkiyeli, Hakan Öktem, Hüseyin Varaha
TheThirdPaperWorkers: Zümrüt Çavuşoğlu, Senem Denli, Özgür Erkök Moroder, Sina Muehleisen
Publication Editors: Erden Kosova, Umut Yıldırım
Incoming Papers Archive: Hera Büyüktaşcıyan, Didem Erk, Bengi Güldoğan, Gülsün Karamustafa, Evrim Kavcar, Komet, Göksu Kunak, Ali Miharbi, Sevgi Ortaç, İz Öztat, İrem Tok
HisTV Archive: İmre Azem, Mehtap Baydu, Elmas Deniz, Gaye Günay, Borga Kantürk, Evrim Kavcar, Zeynep Kayan, Ezgi Kılınçaslan, Artıkişler Kolektifi, Julia Lazarus, Lara Ögel, Azra Deniz Okyay, Florian Wüst

nGbK-Projektgruppe: Berk Asal, Fatma Belkıs, Kristina Kramer, Özgür Atlagan, Selda Asal, Yasemin Nur

Apartment Project Berlin @ NO (B)ORDERS, C/O KUNSTPUNKT

His TV- Station02 –

NO (B)ORDERS
Ein Ausstellungsprojekt des Netzwerkes freier Berliner Projekträume und –initiativen e.V.

C/O KUNSTPUNKT BERLIN, Schlegelstr. 6, 10115 Berlin-Mitte
Eröffnung: Donnerstag, 26. April 2018, 19:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 27. April bis 13. Mai 2018
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag von 14:00 bis 19:00 (mehr …)

T-Räume – Ausstellung 2017

Ausstellungseröffnung „T-RÄUME“
Montag, 11.Dezember 2017, 18Uhr

 

Die Ausstellung „T-Räume“ zeigt die Ergebnisse aus verschiedenen Workshops mit Neuköllner Jugendlichen aus den Jahren 2016 und 2017. Dabei reicht das Spektrum der Arbeiten von Virtuality Experimenten, Poster-Kampagnen über Stuhl- und Kuppelbauten, bis zu Musikvideo-Produktionen und Hologramm-Clips:

(mehr …)

SiS – HisTv [at] DisPlaced – rePlaced Festival

Neue und traditionelle Musik, Electronics, Tanz-Performances, Video-Collagen und Clubkultur: Vom 28. bis 30. Juli 2017 präsentiert das deutsch-türkische, interdisziplinär ausgerichtete Festival #disPlaced – #rePlaced im RADIALSYSTEM V türkeistämmige Künstlerinnen und Künstler vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage in ihrer Heimat. (mehr …)

Deniz Sertkol – Transit Deutschland

Eine Ausstellung von Deniz Sertkol – 19.-22. November 2015

Über den „Eindringling“ bemerkt der Philosoph und Autor Jean-Luc Nancy in seinem gleichnamigen Essay:
Bleibt er ein Fremder, nachdem er angekommen ist, hört sein Ankommen nicht auf. (mehr …)