Chromatic Wednesdays #9

>< Für die dritte Folge zum Thema “Grenzen” in diesem Monat freuen wir uns, den Filmregisseur Eren Aksu in unserer Live-Sendung zu begrüßen. Eren Aksu ist ein in Berlin lebender Filmemacher, dessen Arbeiten auf zahlreichen internationalen Filmfestivals ausgezeichnet wurden. Während der Veranstaltung werden seine Filme „Cosmoroma“ (8′, 2015) und „Routines“ (18′, 2018) online vorgeführt und…

Read More...

Chromatic Wednesdays #8

Wir freuen uns, FILM RISS THEATER für die zweite Folge zum Thema „Grenzen“ in unserem Programm begrüßen zu dürfen. FILM RISS THEATER überwindet nicht nur die Grenzen zwischen den Genres Theater und Film, sondern auch geopolitische Grenzen, ständig auf der Suche nach einer Schnittstelle zwischen Unmöglichkeiten. Basierend auf dem Drang, von der Realität in eine…

Read More...

Chromatic Wednesdays #7

Chromatic Wednesdays drafted and organized by Apartment Project supported by „NEUSTART KULTUR“ February 2021 | Border | Episode 1 Artist talk and musical performance with A.G.A. Trio [Deniz Mahir Kartal, Mikail Yakut, Arsen Petrosyan] MEETİNG 10 February  2021, Wednesday 19:00-20:00 (GMT+1) @Facebook Live This week on Chromatic Wednesdays, we are following the valleys of the…

Read More...

Chromatic Wednesdays #6

Für die letzte Episode des Chromatic Wednesday-Programms im Januar freuen wir uns, die Künstlerin und Dichterin Bitsy Knox mit einer raum-zeitlichen Leseperformance im Apartment Project zu Gast zu haben. Bitsy und ihre alternierende Stimme werden neuere Prosa erkunden, die in einer Schleife, verzerrt und als Echo durch unseren Projektraum für eine introspektive Untersuchung läuft. Inspiriert von ehemaligen Protagonisten, die nun als bloße Passanten bezeichnet werden können, ist die Performance die Suche der Künstlerin nach der Körperlichkeit des Textes, indem sie ihre Konstitution als Gefäß benutzt – der unregelmäßige Nachhall wird das Skript dazu bringen, durch ihren Körper zu kommen, fließend und kollidierend innerhalb des starren Raumes. Immer wieder gelesen, wird jede klangliche Manifestation des Textes einen anderen Charakter annehmen und die Art und Weise erforschen, in der die Bedeutung aus jeder neuen Stimme sickert. Nach einer gewissen Zeit der Selbstverwirklichung wird sich das undulierende Stück in die Ferne zurückziehen und den flatterhaften und summenden Klängen in der Nähe nachjagen.

Read More...

Chromatic Wednesdays #5

Drafted and organized by Apartment Project, supported by “NEUSTART KULTUR” January 2021 | Pandemic | Episode 2 Artist Talk and Music Session with İpek İpekçioğlu Nightlife and clubs in lockdown: A Tale of Beat and Bicycle 20 January 2021, Wednesday 19:00-20:00 (GMT+1) For the second episode of Chromatic Wednesdays’ “Pandemic” edition, we host Berlin-based DJ,…

Read More...

HIS TV

HisTV (Türkisch = GefühlsTV) ist eine fiktive Fernsehstation von Künstler*innen, die kürzlich aus der Türkei nach Berlin gezogen sind. Das HisTV Collective vom Apartment Project sucht nach Möglichkeiten und Wegen der gemeinsamen Reflexion, Bewegung, Aufbruch und Entscheidung durch die Produktion verschiedener Videoarbeiten. Seit 2016 dominieren in der Türkei Zensur und starker politischer Druck, die sich…

Read More...

Condition Room

Nachdem wir den komplizierten Kontext der heutigen Türkei hinter uns gelassen haben, beobachten wir, wie sich unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen in Berlin immerwährend überschneiden und wechselseitig beeinflussen. Wir inspirieren uns gegenseitig mit unseren Geschichten, die schwingen und nachhallen. Wir widersetzen uns dem Vergessen, während wir gleichzeitig bewusst danach streben. Wir verharren in unseren eigenen Erinnerungen…

Read More...

Condition Room

Nachdem wir den komplizierten Kontext der heutigen Türkei hinter uns gelassen haben, beobachten wir, wie sich unsere Lebens- und Arbeitsbedingungen in Berlin immerwährend überschneiden und wechselseitig beeinflussen. Wir inspirieren uns gegenseitig mit unseren Geschichten, die schwingen und nachhallen. Wir widersetzen uns dem Vergessen, während wir gleichzeitig bewusst danach streben. Wir verharren in unseren eigenen Erinnerungen…

Read More...

„Black on Black“ im Acud und Apartment Project Berlin

18.01.2019 | 22:30-23:30 [at] im Acud (Acud Macht Neu) Veteranenstraße 21, 10119 Berlin-Mitte 19.01.2019 | 20:30 im Apartment Project – Hertzbergstrasse 13, 12055 Berlin-Neukölln FezayaFirar & Ceren Oykut Eine improvisierte audiovisuelle Performance bestehend aus Live Drawing und elektronischer live Musik.Ceren Oykut’s überraschende, archaische, freche Linien, die die Geschichten von urbanen Umwandlung, Tiere und der Sprache…

Read More...

„Figures in Air“ Performance-Abend als Teil des Project Space Festival Berlin

Beteiligte Künstler: Ayşe Orhon, Burak Tamer, Ceren Oykut, FezayaFirar Ayse Orhon mit Burak Tamer Performance 19:00 Ceren Oykut mit FezayaFirar Live Drawing 19:30 Burak Tamer mit FezayaFirar Improvisation 20:30 am 2. August 2018 [at] Apartment Project Berlin. Der Performerin und Choreographin Ayşe Orhon kollaboriert mit dem Musiker und Tontechniker Burak Tamer für eine Performance, die…

Read More...

‚white on white‘

19 January 2018 at 00:30-1:50 [at] Acud (Acud Macht Neu) Veteranenstraße 21, 10119 Berlin-Mitte 3 Februar 2018 at 20:00 [at] Apartment Project – Hertzbergstrasse 13, 12055 Berlin-Neukölln Drawing Performance: Ceren Oykut Sound: FF  fezaya firar

Read More...

T-Räume – Ausstellung 2017

Ausstellungseröffnung „T-RÄUME“ Montag, 11.Dezember 2017, 18Uhr   Die Ausstellung „T-Räume“ zeigt die Ergebnisse aus verschiedenen Workshops mit Neuköllner Jugendlichen aus den Jahren 2016 und 2017. Dabei reicht das Spektrum der Arbeiten von Virtuality Experimenten, Poster-Kampagnen über Stuhl- und Kuppelbauten, bis zu Musikvideo-Produktionen und Hologramm-Clips:

Read More...

space, witnessing, in solidarity

Ausstellungsdauer: 25.November – 10.December Öffnungszeiten: Donnerstag – Samstag 16h-19h TeilnehmerInnen: Merve Bedir & Alican İnal, Suat Öğüt, belit sağ

Read More...

EXIT/ Exist

01-15.11.2017 Teilnehmende Künstler: Gözde İlkin, Çiçek Kahraman, Ceren Oykut, Özgür Erkök Moroder Koordination: Selda Asal

Read More...

SiS – HisTv [at] DisPlaced – rePlaced Festival

Neue und traditionelle Musik, Electronics, Tanz-Performances, Video-Collagen und Clubkultur: Vom 28. bis 30. Juli 2017 präsentiert das deutsch-türkische, interdisziplinär ausgerichtete Festival #disPlaced – #rePlaced im RADIALSYSTEM V türkeistämmige Künstlerinnen und Künstler vor dem Hintergrund der aktuellen politischen Lage in ihrer Heimat.

Read More...

Gruppenausstellung – No Matter

In der Ausstellung mit dem Titel “No Matter” bringt Apartment Projekt acht Künstler_innen zusammen, die in Berlin leben oder gerade von Istanbul nach Berlin ziehen. Begleitend zur Ausstellung findet eine Reihe von Veranstaltungen statt. Der Ausdruck “No Matter” hat mehrere Bedeutungen und wird in verschiedenen Kontexten verwendet. Die Mehrdeutigkeit dieses Titels bezieht sich auf Widerstand…

Read More...

Ali Demirel – KUYU (The Pit)

The Pit ist die zweite Arbeit von Ali Demirels postapokalyptischer Utopia-Serie.

Read More...

t-räume – Projektbeschreibung

  >> Hier gibt es die dazugehörige Broschüre zum PDF-Download. DOWNLOAD-LINK t-räume versucht in fünf multidisziplinären Formaten die Medienkompetenz bildungsbenachteiligter Jugendlicher in Berlin-Neukölln zu fördern.

Read More...

t-räume – 2+1 Musikvideo Workshop

In unserem ersten Workshop von Mai bis Juli haben wir mit Geflüchteten in der Stadt Villa Global gearbeitet. Gemeinsam mit Schüler*innen der Heinrich-Heine Schule produzierten wir im Juni und Juli ein kollektives Musik-Video. Hier sind ein paar Eindrücke.

Read More...

Autoscopy – Sitze hinter meinen Augen

Transmediale Vorspiel CTM 2016 präsentiert von Apartment Project Berlin sit behind my eyes ist eine virtual reality Umgebung, die den Prozess der Wahrnehmung spiegeln soll. Licht, Geschwindigkeit und Textur von Informationen, welche die Iris eines Auges durchdringen, das aus dem Fenster eines fahrenden Zuges schaut, werden aufgenommen.

Read More...

Stay with me – Bleib bei mir

Davor und auch danach starben viele Menschen, wurden getötet. Kriege sind nicht zu Ende und werden es niemals sein. Kriegsrecht, nicht zu rechtfertigende Hinrichtungen, Militärregierungen, Völkermorde … Wirklich, was hat uns in jenen Zeiten am Leben gehalten … Wie haben wir das, was passiert ist, gesehen? Was haben wir gesehen? Oder konnten wir überhaupt sehen?…

Read More...

2+1 in Ludwigshafen | Project for Youngsters

2+1 wurde 2004 von Selda Asal und Ceren Oykut als eine Untergruppe des Apartment Projekts gebildet. Die Beteiligten wechseln entsprechend der Dynamik der Projekte. Bis heute wurden 12 partizipative Kunstprojekte mit Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus Deutschland, Frankreich, Dänemark und Schweden sowie mit Jugendlichen der kurdischen, alevitischen und lasischen Minderheiten in der Türkei entwickelt. Außerdem wurde sowohl…

Read More...

Reiseprojekt – Buffer Zone / Divided Cities

Bufferzone, 2013 in Zusammenarbeit mit Uqbar aus Berlin und EMAA (European Mediterranean Art Association) aus Nicosia organisiert, ist ein experimenteller Workshop und eine kulturelles Kollaborationsprojekt mit Kulturschaffenden und Künstlern. Abgesehen davon, dass eine mobile Erfahrung innerhalb des Prozesses ermöglicht wird, die die Dynamiken gemeinsamen Lebens und Arbeitens miteinbezieht, zielt Bufferzone auch darauf ab, Konzepte von…

Read More...